Hypnose

Hypnose stammt von dem griechischen Wort „Hypnos“ ab und bedeutet soviel wie Schlaf. Die Hypnose wird von manchen Ärzten, Psychologen und Heilpraktikern praktiziert. Sie wird unter anderem zur Behandlung von Suchterkrankungen, Depressionen, Flugangst, Schlafstörungen und chronischen Schmerzen angewandt.

Bei der Anwendung von Hypnose wird der Patient durch den Therapeuten in einen Trancezustand versetzt. Trance wird als ein Zustand der Tiefenentspannung bei wachem, aber eingeschränktem Bewusstseinszustand beschrieben. Die Kritikfähigkeit nimmt im Trancezustand ab. Bewusstsein, Logik und Verstand werden reduziert, die Emotionalität wird verstärkt. In Trance erhält der Patient vom Hypnotiseur verbale Anweisungen, sogenannte Suggestionen, die direkt auf das Unterbewusstsein wirken. Die Wirksamkeit der Suggestionen hält auch nach Auflösung der Hypnose an.

  • Bewertung aus christlich-biblischer Sicht auf mögliche esoterische, magische oder okkulte Belastungen

Die Bewertungen und Ansichten entspringen ausschließlich meiner persönlichen Meinung und meinem christlichen Glauben, so wie ich die Bibel und den christlichen Glauben verstanden habe.
Bitte lesen Sie zusätzlich zur Bewertung auch unter Kapitel 11 „Grundsätzliches zur Bewertung aus biblischer Sicht“ nach.      

Hypnose ist Manipulation und sollte auf jeden Fall nicht angewandt werden. Der Bewusstseinszustand wird herabgesetzt und somit wird für Manipulation und für spirituelle Beeinflussung der okkulten Geisterwelt Tür und Tor geöffnet.

 

403 Forbidden

403 Forbidden


nginx