Ausführliche Infos in meinem Buch

Naturheilverfahren biblisch hinterfragt

Über 250 alternative Heil- und Diagnoseverfahren aus biblischer Sicht bewertet

Clustermedizin

Die Clustermedizin ist ein Therapie- und Diagnoseverfahren, welches von dem Heilpraktiker Ulrich-Jürgen Heinz (geb. 1941) entwickelt wurde. Er prägte auch die Spagyrik (siehe unter „Spagyrik“) nachhaltig. Die Clustermedizin basiert wie die Spagyrik auf den Grundlagen der mittelalterlichen Alchemie. Herr Heinz entwickelte ein aufwendiges Diagnoseverfahren, bei der Blut und Körperflüssigkeiten in einer speziellen clustermedizinischen Form untersucht werden. Er entwickelte auch eine spezielle Form der Blutuntersuchung, die Blutkristallanalyse. Mittels dieser Untersuchung und einer aufwendigen Befragung (Fragebögen) des Patienten wird dann ein „Code“ des Patienten erstellt. Anhand dieses Codes wird dann eine spezielle Medikamentenrezeptur erstellt, die die bestehende Krankheit heilen und zu erwartenden Krankheiten vorbeugen soll. Auch spagyrische Mittel (siehe unter „Spagyrik“) kommen zum Einsatz. In dem diagnostizierten Code sollen alle seelischen und körperlichen Informationen des Betroffenen enthalten sein. Auch eventuell später auftretende Erkrankungen sollen dadurch vorhergesagt werden können. Die Clustermedizin soll eine Art „Umcodierung“ des Betroffenen bewirken.

 

Bewertung aus christlich-biblischer Sicht auf mögliche esoterische, magische oder okkulte Belastungen

Durch die Clustermedizin soll eine Art „Umcodierung“ oder „Umprogrammierung“ des ganzen Menschen erreicht werden. Das soll auf energetischem Wege geschehen. Ich gruppiere die Clustermedizin der Energie- und Informationsmedizin (siehe unter „Energie- und Informationsmedizin“) zu. Zur biblischen Bewertung lesen Sie bitte den Beitrag „Energien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte“.

Clustermedizin