Seelenrückholung

Die Seelenrückholung ist eine Form der Geistheilung, die von einem Schamanen durchgeführt wird. Der Schamane nimmt dabei für seinen Klienten Kontakt mit der unsichtbaren, verborgenen (okkulten) Welt auf. Er und sein Klient fallen dabei in Trance.

Bei der Seelenrückholung geht man von der Annahme aus, dass Menschen im Laufe ihres Lebens durch traumatische Einflüsse Anteile ihrer Seele verlieren und diese verlorenen Seelenanteile in geistigen Welten gefangen sind. Der Verlust von Seelenanteilen soll zu psychischen Erkrankungen wie z. B. Depressionen führen. Gerade Menschen in seelischen Ausnahmesituationen und Menschen mit psychischen Erkrankungen lassen eine Seelenrückholung durchführen, um die scheinbar verlorenen Seelenanteile wieder zurück zu bekommen und auf diesem Wege geheilt zu werden.

  • Bewertung aus christlich-biblischer Sicht auf mögliche esoterische, magische oder okkulte Belastungen

Die Bewertungen und Ansichten entspringen ausschließlich meiner persönlichen Meinung und meinem christlichen Glauben, so wie ich die Bibel und den christlichen Glauben verstanden habe.
Bitte lesen Sie zusätzlich zur Bewertung auch unter Kapitel 11 „Grundsätzliches zur Bewertung aus biblischer Sicht“

Vor der Seelenrückholung muss eindringlich gewarnt werden. Das ist Okkultismus. Der unsichtbaren, verborgenen (okkulten) geistigen Welt wird hier Tür und Tor geöffnet. Bitte lesen Sie hierzu meine Ausführungen zur Geistheilung.

 

 

403 Forbidden

403 Forbidden


nginx