Myoreflextherapie

Die Myoreflextherapie ist ein manualtherapeutisches Behandlungskonzept, das an den Muskeln (griechisch = mys) des Menschen ausgeführt wird. Sie wurde von Dr. Kurt Mosetter in den 1990er Jahren begründet und entwickelt sich ständig weiter. Die Lehre der Myoreflextherapie basiert unter anderem auf Lehren und Denkmodellen der Physik, der Biomechanik, der funktionellen Anatomie, der Orthopädie, der Manuellen Medizin, der Lehre von Meridianen (Energiebahnen des Körpers, siehe unter „Meridiantherapien“), der Neuraltherapie (siehe unter „Neuraltherapie“), der Neurophysiologie, der Neurobiochemie, der Neuropsychologie, der Osteopathie (siehe unter „Osteopathie“), der Physiotherapie, der Feldenkraismethode (siehe unter „Feldenkrais“), der fernöstlichen Erfahrungsmedizin, dem Ayurveda (siehe unter „Ayurvedische Medizin“) und der Traditionellen Chinesischen Medizin (siehe unter „Traditionelle Chinesische Medizin“). 

Bei der Myoreflextherapie werden vorwiegend Muskelansätze verschiedener Muskeln manuell behandelt, die in einem funktionellen Zusammenhang stehen (Muskelketten). An den Muskeln, deren Muskelansätze und Sehnen behandelt werden, finden sich anscheinend häufig Verhärtungen und ein erhöhter Spannungszustand. Schon nach wenigen Sekunden bis wenigen Minuten soll sich eine Lösung des behandelten Muskels einstellen. Durch die Therapie soll die anscheinend zu hohe Grundspannung im Muskelsystem gelöst werden, was dann positive Auswirkungen auf den ganzen Bewegungsapparat haben soll (z. B. Entlastung der Gelenke, Behebung von Haltungsasymmetrien und Schmerzen). Auf neurophysiologischem Wege soll es auch auf das vegetative Nervensystem wirken, was dann Auswirkungen auf die Funktion innerer Organe und auch auf Schlafstörungen und innere Unruhe haben kann.

 

  • Bewertung aus christlich-biblischer Sicht auf mögliche esoterische, magische oder okkulte Belastungen

Die Bewertungen und Ansichten entspringen ausschließlich meiner persönlichen Meinung und meinem christlichen Glauben, so wie ich die Bibel und den christlichen Glauben verstanden habe.
Bitte lesen Sie zusätzlich zur Bewertung auch unter Kapitel 11 „Grundsätzliches zur Bewertung aus biblischer Sicht“

Die Myoreflextherapie basiert zunächst auf wissenschaftlichen Annahmen, die auf den Lehren der funktionellen Anatomie, der Neurophysiologie, der Neurobiochemie und anderen aufbauen. Der Wirkungsweg wird als neurophysiologischer Reflexweg gesehen, der über das Nervensystem verläuft. So gesehen wäre die Myoreflextherapie aus biblischer Sicht in Ordnung.

Leider kommen mehr und mehr Denkmodelle und Lehren aus den Bereichen der Traditionellen Chinesischen Medizin, des Ayurveda und der fernöstlichen Erfahrungsmedizin hinzu. So werden mehr und mehr die Meridiane mit in die Therapie einbezogen. Fernöstliches, spirituelles Gedankengut fließt hier schleichend mit ein. Aus dieser Sicht wäre die Myoreflextherapie aus biblischen Gründen abzulehnen. Zur weiteren biblischen Bewertung lesen Sie bitte die Bewertung zur Traditionellen Chinesischen Medizin (siehe unter „Traditionelle Chinesische Medizin“), die Bewertung des Ayurveda (siehe unter „Ayurvedische Medizin“) und der Meridiantherapien (siehe unter „Meridiantherapien“).

 

403 Forbidden

403 Forbidden


nginx