Homotoxikologie

Aus der Sicht der Homotoxikologie („homo“ lat. Mensch und „tox“ von toxin – lat. Gift) entstehen Krankheiten aufgrund von Vergiftungen des Organismus. Mit Hilfe von Erkrankungen will sich der Körper von Schadstoffen befreien. Das moderne Leben bringt eine Vielzahl von Giftstoffen mit sich, die in der Luft, in der Nahrung, in der Kleidung und anderen Gegenständen sind. Gegen eine solche Flut von Giftstoffen ist der Körper machtlos. Aus der Sicht der Homotoxikologie, kann er sich nur noch mit Erkrankungen gegen diese Gifte wehren.

Begründer ist der deutsche Arzt Dr. Hans-Heinrich Reckeweg (1905-1985). Aus der Sicht der Homotoxikologie können Krankheiten nur geheilt werden, wenn der Betroffene nicht mit weiteren Giftstoffen belastet wird und gleichzeitig die Ausscheidungsorgane (z. B. Leber, Nieren, Lymphsystem) in ihrer Entgiftungsarbeit angeregt werden. Die Entgiftungstherapie wird mit homöopathischen Mitteln und mit sogenannten Nosoden durchgeführt. Nosoden sind Arzneimittel, die aus gesundem oder kranken Körpergewebe des Menschen oder dessen Ausscheidungen gewonnen werden. Die Anwendung der Nosoden wird auch als Nosodentherapie bezeichnet.

Die Mittel sind homöopathisch potenziert (siehe Homöopathie) und werden als Antihomotoxika bezeichnet.

Im Gegensatz zur Homöopathie werden die Mittel aus der Sicht der Isopathie (Gleiches wird mit Gleichem behandelt, Homöopathie – Ähnliches wird mit Ähnlichem behandelt.) ausgewählt. Homöopathen wählen ihre Medikamente anhand der Symptome des Erkrankten aus. Die Homotoxikologie wählt ihre Medikamente anhand der Erkrankung aus.

Die Antihomotoxika sollen enzymatische Entgiftungsprozesse der Leber und der Nieren stimulieren. Das Immunsystem soll angeregt und sogenannte „neuronale Heilreflexe“ stimuliert werden. 

  • Bewertung aus christlich-biblischer Sicht auf mögliche esoterische, magische oder okkulte Belastungen

Die Bewertungen und Ansichten entspringen ausschließlich meiner persönlichen Meinung und meinem christlichen Glauben, so wie ich die Bibel und den christlichen Glauben verstanden habe.
Bitte lesen Sie zusätzlich zur Bewertung auch unter Kapitel 11 „Grundsätzliches zur Bewertung aus biblischer Sicht“ nach.      

Da hier die homöopathischen Medikamente nicht dynamisiert (siehe Homöopathie), sondern einfach nur verdünnt werden und der Wirkungsweg nicht über „dynamisierte, geistartige Heilkräfte“ beschrieben ist, ist die Homotoxikologie aus biblischer Sicht in Ordnung. Je nach Behandler können energetische, esoterische oder spirituelle Methoden oder Einflüsse mit hinzukommen, dann wäre dies aus biblischer Sicht abzulehnen.

 

403 Forbidden

403 Forbidden


nginx