3. Energien, Fremdenergien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte

Viele alternative Heilmethoden sollen über Energien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte ihren Wirkungsweg entfalten.

Unter Energie wird in der Esoterik eine übernatürliche Kraft verstanden, deren Quelle und Ursprung Gott sein soll. Er wird als hoch schwingende energetisch-spirituelle Kraft verstanden. Gott soll mit bedingungsloser Liebe und Licht den ganzen Kosmos und die Menschheit erschaffen haben. Die ganze Schöpfung soll über Energie verfügen, allerdings in einer sehr niedrigen Schwingungsfrequenz. Die Menschen sind nach Aussage der Esoterik als Engelwesen mit hoher Schwingungsfrequenz von Gott erschaffen worden. Nachdem die Menschen den „Engelstatus“ verloren haben, sind sie jetzt nur noch Energiewesen mit sehr niedriger Schwingungsfrequenz. Bewusst oder unterbewusst sehnen sich die Menschen nach einer höheren Schwingungsfrequenz, um wieder als Engelwesen Gott gleich zu sein.

Unter Schwingungen versteht die Esoterik den Stärkegrad der Energie. Je höher die Energie ist, desto höher soll die Schwingungsfrequenz sein.

Unter kosmischen Kräften versteht die Esoterik Energien oder Schwingungen, die aus dem Weltall zu uns auf die Erde kommen. Alle Lebewesen und alle Materie sollen über mehr oder weniger kosmische Kräfte verfügen. Quelle und Ursprung aller kosmischen Kräfte soll wiederum Gott sein, der als hochenergetische spirituelle Kraft verstanden wird.

Manche in der Esoterikszene ersetzen die Begriffe Energie, Schwingung und kosmische Kraft mit dem Begriff der geistartigen oder biodynamischen Kraft. Da die Esoterik sehr vielgestaltig daher kommt, sind hier viele verschiedene Auslegungen möglich.

Energien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte werden als Träger und Übermittler von göttlichen Informationen gesehen. Sie werden als eine spirituelle Kraft verstanden, durch die alle Lebewesen (Menschen, Tiere), Pflanzen und Gegenstände (z. B. Steine, siehe unter „Heilsteine“) quasi göttlich „beseelt“ sind, allerdings auf niedrigem Energieniveau. Die ganze Schöpfung sehne sich unterbewusst nach höherer Energie. Krankheit habe letztendlich ihre Ursache in einem Energiemangel der Menschen, so die esoterische Ansicht. Lesen Sie hierzu bitte im Kapitel „Krankheit aus esoterischer und biblischer Sicht“ weiter.

Aus der Sicht der Esoterik sollen mithilfe solcher Kräfte dem Menschen Informationen zukommen, die ihn zu Heilung, Gesundheit, Vollkommenheit, Glück, Erfolg, Erleuchtung und Gott-gleich-Sein führen sollen.

Diese Kräfte sind vergleichbar mit der Lebensenergie Qi oder Chi im alten China (siehe unter „Traditionelle Chinesische Medizin“ die Methoden Qigong oder Taichi), der kosmischen Kraft Ki (siehe unter „Reiki“) in Japan, dem hinduistischen Prana (bedeutet Lebenskraft oder Lebensenergie, siehe unter „Prana-Heilung“) in Indien und der Doshas des Ayurveda.

Unter Fremdenergien versteht die Esoterik Kräfte, die negativ und gesundheitsschädlich auf Menschen einwirken können. So sollen sich zum Beispiel unbearbeitete seelische Prozesse schädlich auf das Energiefeld, die Aura, auswirken und zu Krankheiten führen (siehe unter „Aura, Auraclearing, Auramassage“ in dem Kapitel „Methoden von A-Z und deren Bewertung aus biblischer Sicht“). Auch negative Gedanken anderer Menschen oder nicht erlöste Seelen aus früheren Leben wirken sich als Fremdenergien gesundheitsschädlich aus, so die esoterische Sichtweise.

Energien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte begegnen uns ständig in der Esoterik. Sie kommen unter anderem in folgenden alternativen Heilmethoden vor: Energiearbeit, Reiki, Bach-Blütentherapie, Auraclearing, TCM (als Lebensenergie Qi oder Chi), Homöopathie, Energiemedizin, Bioresonanztherapie, Chakren, Klangschalentherapie, Meridian-Energie-Technik, Taichi, Vortex-Energie-Therapie und anderen mehr.

Bewertung aus biblischer Sicht

Die Bewertungen entspringen meiner persönlichen Meinung und meinem persönlichen Glauben an Jesus Christus so, wie es die Bibel, das Wort Gottes, beschreibt.

Energien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte werden in der Esoterik als spirituelle Kräfte verstanden, deren Quelle und Ursprung Gott sein soll. Diese Kräfte sind also keine messbaren wissenschaftlich-physikalischen Kräfte, sondern esoterisch-spirituelle Kräfte, so wie sie im Kapitel „Esoterik und Wissenschaft“ beschrieben werden.

Gott wirkt quasi durch Energie, Schwingung und kosmischer Kraft und soll durch energetische Heilverfahren ganzheitliche Heilung bewirken. Durch energetische Heilverfahren sollen den Menschen heilende göttliche Informationen zugeführt werden. 

In der Bibel steht nichts von all dem. Das sind reine Erfindungen der Esoterik, die mit dem Gott der Bibel nichts zu tun haben.

Gott wirkt und wirkte in dieser Welt durch Jesus Christus und den Heiligen Geist (Heiliger Geist – Matthäus 3,16, Matthäus 8,28-33 und Markus 1,23-25). In der alttestamentlichen Zeit vor Jesus wirkte Gott durch viele Propheten und Könige (z. B. David), die mit dem Heiligen Geist erfüllt waren (4. Mose 27,18, Richter 3,10, 1. Samuel 16,13 und andere).

Nach der Auferstehung Jesu von den Toten wurden seine Jünger mit dem Heiligen Geist (Apostelgeschichte Kapitel 2) erfüllt, predigten freimütig von Jesus, dem kommenden Reich Gottes und der Ausgießung des Heiligen Geistes auf alle Jesusgläubigen (Apostelgeschichte Kapitel 2 ab Vers 14 ff). In der Kraft des Heiligen Geistes heilten Jesus und seine Jünger Menschen. Auch heute noch wirkt Jesus in der Kraft des Heiligen Geistes unter uns (Matthäus 28,20). Christen können dies bezeugen.

Aus der Sicht der Esoterik fehlen dem Menschen göttliche energetische Kräfte und dadurch ist die Lebensenergie geschwächt. Durch energetische Heilbehandlungen soll die Lebensenergie gestärkt und Krankheiten geheilt werden.

Aus biblischer Sicht kommt die Lebenskraft und nicht eine Lebensenergie von Gott. Gott schuf den Menschen (1.Mose 1,27) und gab ihm den „Odem“ des Lebens (seinen Geist, 1.Mose 2,7). Der Mensch, ein Geschöpf Gottes, trägt diese Lebenskraft in sich. Gott ist unsere Lebenskraft (Psalm 27,1, Jeremia 16,19). Diese Kraft kann durch die Hinwendung zu Gott gestärkt werden (Jesaja 40,31) und nicht durch energetisch-esoterische Praktiken. Gott gibt seinen Nachfolgern einen Geist der Kraft und der Liebe (2.Timotheus 1,7). In dieser Kraft können Menschen einhergehen (Psalm 71,16).

Durch esoterische Kräfte soll die spirituelle Trennung des Menschen von seinem Schöpfer geheilt und die Einheit und Verbundenheit mit Gott wiederhergestellt werden.

Die Bibel sagt uns, dass das alles nur durch Jesus Christus in der Kraft des Heiligen Geistes möglich ist.

Wenn Sie nach heilenden Kräften suchen und eine „Energie“ wünschen, die Sie zu Gott führt, dann vertrauen Sie sich bitte Jesus an. Er sagt von sich, dass ihm alle Kraft im Himmel und auf Erden gegeben ist (Matthäus 28,18b) und dass er der Weg zu Gott ist (Johannes 14,6). Er heilt auch heute noch, davon bin ich überzeugt.

Gott spricht: „Es soll nicht durch Heer oder Kraft (z. B. kosmische Kraft) geschehen, sondern durch meinen Geist.“ Sacharja 4,6b.

Werden esoterisch-energetische Heilverfahren angewandt, öffnet sich, je nach Verfahren mehr oder weniger stark, der Geist der Anwender diesen vermeintlich göttlichen Kräften. Man geht dabei auf „spirituelle Empfangsbereitschaft“, öffnet sich solchen übernatürlichen Kräften und ist offen für spirituelle Beeinflussung. Spirituellen Kräften wird dabei bewusst oder unbewusst (getarnt als ganzheitliche Behandlungsmethode) Zugang zu den Praktizierenden gewährt. Die Esoterik will, dass wir unsere „spirituellen Antennen“ ausfahren und mithilfe von energetischen Heilverfahren „spirituell online gehen“. Der Geist der Anwender wird dabei sanft und fast unmerklich verborgenen (okkulten), spirituellen Kräften geöffnet. Diese verborgenen (okkulten) Kräfte erhalten quasi dadurch Zutrittsrecht.

Bei energetischen Heilverfahren, vor denen ich warne, geraten Menschen, die diese Methoden praktizieren, auf einem „sanften“ Weg in den Bereich der Geisteswelt, die außerhalb des Geistes Gottes liegt. Jeder Geist, der nicht direkt von Gott (Vater, Sohn, Heiliger Geist) kommt, hat mit dem Gott der Bibel nichts gemeinsam. Gott ist Geist (Johannes 4,24), das stimmt, aber nicht jeder Geist kommt von Gott. Es gibt eine Geisterwelt, die außerhalb des Geistes Gottes ist und jeder Geist, der nicht von Gott kommt, ist kein guter Geist (Epheser 6,12). Auch wenn er vielleicht gut erscheint, so hat er sich doch als Engel des Lichts verkleidet (2.Korinther 11,14).

Was passieren kann, wenn Sie solche esoterisch-energetischen Methoden anwenden oder angewendet haben, lesen Sie bitte im Kapitel „Gefahren der Esoterik“ und im Kapitel „Was kann passieren, wenn ich mit unchristlichen Methoden in Berührung gekommen bin?“.

 

403 Forbidden

403 Forbidden


nginx