Breuß-Massage

Die Breuß-Massage (nach dem Österreicher Rudolf Breuß) ist eine energetische Massagemethode, die mit Johanniskrautöl durchgeführt wird. Sie soll körperliche und seelische Blockaden lösen. Sie versteht sich als sanfte Methode, bei der gestaute Energien wieder in Fluss gebracht werden sollen. Die Behandler sollen sich bei der Behandlung ganz auf den Patienten einlassen und dabei positiv denken.

Die Methode war anfangs anscheinend nicht mit esoterisch-energetischem Gedankengut versehen und wurde auch so praktiziert. Durch die mechanische Wirkung der Massage sollten Wirbelblockaden gelöst und Muskeln entspannt werden. Die esoterischen Ansichten wurden wohl erst hinterher „aufgepfropft“.

Die Breuß-Massage wird öfter mit der Methode nach Dorn (siehe unter „Dorn-Therapie“) kombiniert, wird aber auch als selbstständige Methode angewandt.

  • Bewertung aus christlich-biblischer Sicht auf mögliche esoterische, magische oder okkulte Belastungen

Die Bewertungen und Ansichten entspringen ausschließlich meiner persönlichen Meinung und meinem christlichen Glauben, so wie ich die Bibel und den christlichen Glauben verstanden habe.
Bitte lesen Sie zusätzlich zur Bewertung auch unter Kapitel 11 „Grundsätzliches zur Bewertung aus biblischer Sicht“ nach.

Die Methode begibt sich sehr sanft und schleichend auf spirituelles Terrain. Sie ist zumeist von esoterischem Gedankengut vereinnahmt. Energien und „positive“ Kräfte sollen dem Patienten zugeführt werden. So gesehen muss die Methode aus biblischer Sicht abgelehnt werden. Lesen Sie bitte zu diesem Thema das Kapitel „Gott als Bioenergie“ und das Kapitel „Energien, Schwingung, kosmische und geistartige Kräfte“.

Manche Alternativtherapeuten aus der christlichen Szene sehen die Breuß-Massage als nichtenergetische Behandlungsmethode an, bei der durch die mechanischen Einwirkungen der Massage Wirbelblockaden und Muskelverspannungen gelöst werden. So betrachtet wäre die Breuß-Massage aus biblischer Sicht in Ordnung.

 

403 Forbidden

403 Forbidden


nginx