Bioresonanztherapie

Der Arzt und Scientologe Franz Morell entwickelte in den 70er Jahren diese Therapie- und Diagnostikmethode zusammen mit seinem Schwiegersohn, dem Ingenieur Erich Rasche. Sie wird auch gelegentlich MORA-Therapie (Franz Morell, Erich Rasche), Multiresonanztherapie oder Biophysikalische Informationstherapie genannt. Sie wurde von dem alternativen Heilverfahren Radionik (siehe unter „Radionik“) abgeleitet und weiterentwickelt.

Die Bioresonanztherapie geht davon aus, dass der menschliche Organismus Schwingungen erzeugt, die als elektrische Signale messbar sind. Alle Lebensvorgänge sollen nach dieser Auffassung eine „Bioenergie“ erzeugen, die mit dem von Morell und Rasche entwickelten speziellen Gerät aufgenommen werden kann. Viele Vertreter der Bioresonanztherapie gehen auch davon aus, dass die ganze Existenz des Universums auf Schwingungen beruht.

Bei Erkrankungen soll dieser harmonische Ablauf von Schwingungen im Menschen gestört sein, was das Bioresonanzgerät angeblich messen kann. Krankhafte Schwingungen sollen im Bioresonanzgerät invertiert und anschließend als gesunde Schwingungen über die Elektroden an den Körper zurückgeführt werden. So sollen krankhafte, fehlerhafte Programme im Körper „umprogrammiert“ oder „umcodiert“ werden.

Die Anlage der Elektroden erfolgt meistens an „Energiepunkten“, die der Traditionellen Chinesischen Medizin entnommen sind.

Wahrscheinlich messen die Geräte den elektrischen Hautwiderstand, wie es bei einem Lügendetektor der Fall ist. Eine wahrscheinlich ähnliche Funktionsweise wie Bioresonanzgeräte haben die „E-Meter“, die bei der Scientology-Sekte zu Auditing-Sitzungen verwendet werden, um auf psychische Zustände zu schließen. Wie bereits erwähnt, ist Morell Scientologe. Die genaue Funktionsweise wird von den herstellenden Firmen geheim gehalten.

Mithilfe von Bioresonanzgeräten werden auch Medikamente hergestellt, dabei sollen dem Medikament therapeutische Informationen mittels Schwingungen übertragen werden.

Von der Bioresonanztherapie leiten sich einige verwandte Verfahren und Methoden ab, so z. B. Lykotronik, Matrix-Regenerationstherapie, Vega-Select-Therapie, Vitalfeldtherapie, Diagnostische Resonanztherapie, Sequentielle Frequenzdiagnostik und andere. Sie werden unter dem Oberbegriff „Biokybernetische Medizin“ zusammengefasst.

  • Bewertung aus christlich-biblischer Sicht auf mögliche esoterische, magische oder okkulte Belastungen

Die Bewertungen und Ansichten entspringen ausschließlich meiner persönlichen Meinung und meinem christlichen Glauben, so wie ich die Bibel und den christlichen Glauben verstanden habe.
Bitte lesen Sie zusätzlich zur Bewertung auch unter Kapitel 11 „Grundsätzliches zur Bewertung aus biblischer Sicht“ nach.

Die Bioresonanztherapie erscheint als wissenschaftliche Methode, bei der es anscheinend um messbare Schwingungen geht, die im Körper vorhanden sein sollen. Laut den Grundlagen der Bioresonanztherapie soll im menschlichen Körper so eine Art Informationssystem bestehen, welches auf Schwingungen beruht. Jedes Organ hat nach Ansicht dieser Grundlagen eine eigene Schwingungsfrequenz. Ist der Mensch krank, sind die einzelnen Schwingungen verändert. Das Bioresonanzgerät will diese messen und verändern können. Weder das Schwingungssystem der Organe, noch das Messen der Schwingungen konnte bisher wissenschaftlich belegt werden.

Bei der Bioresonanztherapie treffen wissenschaftliche und esoterische Begriffe aufeinander, so wie es im Kapitel „Esoterik und Wissenschaft“ beschrieben wird. Die Grundlagen der Bioresonanztherapie beschreiben Schwingung eher als eine übernatürliche spirituelle, als eine physikalische Kraft. Jedes einzelne Organ soll mit einer Art „göttlichen Information“, einer Schwingung, beseelt sein, so wie auch der ganze Kosmos von göttlicher Schwingungsenergie durchdrungen sein soll. Das wird im Kapitel „Energien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte“ beschrieben.

Die Esoterik begegnet uns hier in einem wissenschaftlichen Gewand. Ich ordne die Bioresonanztherapie der Energie- und Informationsmedizin zu. Dabei sollen dem Erkrankten „energetische Informationen“ mittels Schwingungen zugeführt werden, um eine Art „Umcodierung“ oder „Umprogrammierung“ zu erreichen. Die Bioresonanztherapie lehne ich aus biblischer Sicht deshalb ab. Lesen Sie bitte hierzu meine Ausführungen unter „Energiemedizin – Informationsmedizin“, sowie das Kapitel „Energien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte“ und das Kapitel „Esoterik und Wissenschaft“. In diesen Kapiteln findet eine ausführliche biblische Bewertung statt.

 

403 Forbidden

403 Forbidden


nginx