Biodynamik, biodynamische Therapie

Die Biodynamik oder biodynamische Therapie ist eine körperpsychotherapeutische Behandlungsmethode, die von der Norwegerin Gerda Boyesen (1922 -2005) begründet wurde. Gerda Boyesen war Psychologin und verband ihre eigenen psychotherapeutischen Erfahrungen mit den Lehren von Wilhelm Reich, dem Begründer der Vegetotherapie (siehe unter „Vegetotherapie“) und der Orgontherapie (siehe unter „Orgontherapie“), sowie den Lehren von C. G. Jung und Sigmund Freud. Sie entwickelte eine eigene Therapiemethode daraus.

Die Biodynamik will frühkindliche Traumen und Prägungen, die anscheinend immer noch im Körper als Verspannungen vorhanden sein sollen, mittels Massagen, Berührungen, Gesprächen und dem Arbeiten mit Bildmaterial lösen. Besonderer Wert wird auf das Verdauungssystem gelegt, das angestauten emotionalen Stress „verdauen“ soll. Blockierte Energien und Lebenskräfte sollen dadurch freigesetzt und gelöst werden. Die Biodynamik wird von der Wissenschaft nicht anerkannt und gilt als alternative Außenseitermethode.

  • Bewertung aus christlich-biblischer Sicht auf mögliche esoterische, magische oder okkulte Belastungen

Die Bewertungen und Ansichten entspringen ausschließlich meiner persönlichen Meinung und meinem christlichen Glauben, so wie ich die Bibel und den christlichen Glauben verstanden habe.
Bitte lesen Sie zusätzlich zur Bewertung auch unter Kapitel 11 „Grundsätzliches zur Bewertung aus biblischer Sicht“ nach.

Die Biodynamik ist letztendlich eine energetische Therapiemethode, die blockierte Energien und Lebenskräfte lösen, Menschen dadurch freisetzen und in eine Art „archaisch-göttlichen Urzustand“ zurückversetzen will. Was von solchen Energien und Kräften aus biblischer Sicht zu halten ist, lesen Sie bitte im Kapitel „Energien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte“ nach. Ich lehne die Biodynamik aus biblischer Sicht ab.

 

403 Forbidden

403 Forbidden


nginx