Ayurvedische Medizin

Bereits seit über 3500 Jahren gibt es die ayurvedische Medizin. Sie ist auf die Vedischen Schriften (im indischen Sanskrit) zurückzuführen, in denen überliefert wird, wie die Menschen ein gesundes und den Göttern wohlgefälliges Leben leben sollen. Ayurveda bedeutet soviel wie Lebenswissenschaft oder Wissen vom Leben.

Auch heute noch ist die ayurvedische Medizin sehr stark in Indien, Sri Lanka und Nepal vertreten.

Ayurveda hat einen ganzheitlichen Anspruch. Der Mensch wird in der Einheit von Körper, Sinnesorganen, Seele und Geist gesehen. Die drei „Doshas“ (Lebensernergien) Vata (Wind, Luft und Äther), Kapha (Erde und Wasser) und Pitta (Feuer und Wasser) sollen das Zusammenspiel von Körper, Sinnesorganen, Seele und Geist regeln. Sie sollen sich in einem harmonischen Gleichgewicht befinden.

Die ayurvedische Heilkunst will es erst gar nicht zur Krankheit kommen lassen und deshalb ist es im Ayurveda sehr wichtig durch eine gesunde Lebensführung mit einer speziellen Ernährung, Einläufen, Medikamenten (pflanzlichen, tierischen und metallischen Ursprungs), Massagen, Körper- und Atemübungen (die dem Yoga ähnlich sind), Meditationen, Ölbädern und anderem, die Gesundheit zu erhalten. Durch diese Maßnahmen sollen schwache Doshas gestärkt bzw. starke geschwächt werden. Ist es zu einer Erkrankung gekommen, werden all die Maßnahmen, die schon in der Krankheitsvorbeugung praktiziert wurden, auch in der Therapie verwendet. Ziel ist immer, die drei Doshas im harmonischen Gleichgewicht zu halten bzw. diese wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

  • Bewertung aus christlich-biblischer Sicht auf mögliche esoterische, magische oder okkulte Belastungen

Die Bewertungen und Ansichten entspringen ausschließlich meiner persönlichen Meinung und meinem christlichen Glauben, so wie ich die Bibel und den christlichen Glauben verstanden habe.
Bitte lesen Sie zusätzlich zur Bewertung auch unter Kapitel 11 „Grundsätzliches zur Bewertung aus biblischer Sicht“ nach.

Ayurveda ist bei uns in Deutschland gerade durch den Wellnessboom bekannt geworden. Beliebt sind ayurvedische Ölmassagen, Packungen oder Wärmedampfbäder. Ayurvedische Behandlungen sollen zu mehr Glück, Harmonie, Gesundheit, Ausgeglichenheit und einem neuen Lebensgefühl verhelfen.

Die ayurvedische Medizin mit ihren Behandlungsmethoden und Medikamenten zielt immer darauf ab, die drei Doshas zu harmonisieren. Die drei Doshas sind aus ayurvedischer Sicht Lebensenergien, die göttlichen Ursprungs sein sollen. Sie sollen die Lebensfunktionen regulieren, ähnlich der Lebensenergie Chi bzw. Qi in der Traditionellen Chinesischen Medizin (siehe unter Traditionelle Chinesische Medizin).

Die ayurvedische Medizin ist von ihrer Philosophie der Regulierung dieser vermeintlichen göttlichen Lebensenergien nicht zu trennen. Alle Behandlungen zielen auf die Regulierung und Harmonisierung dieser Lebensenergien ab und sind deshalb aus biblischer Sicht abzulehnen, auch wenn Ayurveda zur Wellnessbehandlung in Wellnessunternehmen durchgeführt wird. 

Lesen Sie hierzu bitte das Kapitel „Energien, Schwingungen, kosmische und geistartige Kräfte“.

 

403 Forbidden

403 Forbidden


nginx